Wochenende in Bildern: 23. & 24. September 2017

Lange war es still im Blog, wie es im Leben eben öfters so ist, offline war viel los. Obwohl ich mich oft gerne zum Bloggen hingesetzt hätte, waren wir entweder erkältet oder es reichte die Zeit nicht. Dieses Wochenende wollte ich mal wieder ein paar Bilder teilen und ich freue mich, dass es geklappt hat. 🙂 Jedoch liegt der Schwerpunkt auf Samstag. Seit ich arbeite bin ich eine ziemlich faule Fotografin geworden, das zeigte sich heute, am Sonntag. Zwei Bilder habe ich gemacht…

Es war auch unser letztes Wochenende mit Auto. Für ein paar Wochen nahmen wir eins bei uns auf. Anfang der Woche wird es vom nächsten Besitzer abgeholt und so machten wir noch einige Fahrten, die mit Auto schneller und einfacher sind, als mit Bus oder Zug.

Mehr Bilder gibt es natürlich wie immer bei Susanne.

Da war die Kamera wohl noch nicht richtig wach (=scharf)…

Unser Samstag

Der Morgen startete früh um 6 Uhr 45. Ich stand mit ihm auf und als wir gegen halb neun frühstücken wollten war er auf einmal total müde und unzufrieden. Er wollte auf den Arm, ich hatte aber großen Hunger, da kramte ich seit ganz langer Zeit mal wieder die Trage raus.

Vormittags hatten die beiden Jungs einen Friseurtermin. Das letzte und erste Mal war A. im Frühling beim Friseur und bevor die Haare ganz in den Augen hängen sollte es in den Haarsalon gehen. Erst war er wieder skeptisch, doch dann setzte er sich auf meinen Schoß und die Friseurin konnte ihm das Haar etwas kürzen. Am Ende gab es den ersten Lutscher seines Lebens, wie J. passend sagte: „So was gehört halt irgendwie zur Kindheit dazu.”

Wir waren übrigens sehr spät dran und fuhren kurzfristig mit dem Auto. Wir kommen wunderbar ohne Auto aus, doch es ist halt praktisch für solche Situationen.

Auf dem Rückweg entdeckte A. diesen schönen Schmetterling auf einem Briefkasten.

Während A. schlief beendete ich eine Decke für das Puppenbett. Der Namenstag von A. steht an, da Geburtsag und Weihnachten nur eine Woche auseinander liegen, gibt es zu diesem Anlass eine Kleinigkeit. Das Puppenbett fand ich im Second Hand Laden, die Decke ist sehr kompakt…

Tanken auf Finnisch. Viele Tankstellen haben gar kein „Häuschen” und man bezahlt schon vor dem Tanken. In den letzten Wochen wurde ich etwas geschulter, früher war das immer mit großer Aufregung verbunden. 😉

Wir sind zu Besuch bei einer Freundin von J. gewesen. Sie hat vor ein paar Wochen ihr drittes Kind bekommen.

Am Abend startete die finnische Version von „the office” („konttori”). Ähnlich wie die anderen Ableger aus Deutschland und Amerika, die Charaktere sind ähnlich und es scheint besonders an die amerikanische Version orientiert zu sein. Ich fand es ok und bin auf die nächste Folge gespannt.

A. wurde wach und kam aufs Sofa dazu…

Unser Sonntag 

Eigentlich war ich dran mit ausschlafen, doch das klappte nicht ganz. A. hüpfte auf dem Sofa und stoß sich an der Schläfe. Jetzt hat er ein kleines Veilchen. Den Vormittag verbrachten wir zu Hause und ich nutzte die Chance eine Kleiderbestellung für mich abzuschließen und wusch Wäsche.

Nachmittags sind wir mit dem Auto in einen großen Sportladen gefahren. Ich kaufte mir einen neuen Fahrradhelm. Dieser hat hinten ein rotes Lämpchen, was ich leider nicht anbekomme. Ich werde morgen noch mal in den Laden fahren. :/

Das ganze Wochenende war herrliches Wetter, wie auf den beiden letzten Bildern zu erkennen ist. Temperaturen bis fast 20 Grad. Das war wohl das letzte warme Wochenende. Wir nutzten es mit einem Besuch am Bodomsee und Gebäck in der Sonne aus.

Abends verfolgte ich natürlich die Wahlergebnisse und so endete ein sonniges Wochenende mit dunklen Wolken über Deutschland.

Wie hast du das Wochenende verbracht? Gab es ähnlich schönes Wetter bei dir?

 

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

Ich freue mich über einen Kommentar von dir.