5 Comments

Tallinn by night

Freitag sind wir um Mitternacht im Hotel angekommen, da wir erst die letzte Fähre aus Helsinki genommen haben. Also ging es schnell und hundemüde ins Bett. Wir kamen so spät auf die Fähre, dass wir 3 Stunden auf dem Boden sitzen mussten. 🙁

Die Einrichtung des Hotels war etwas kitschig, was irgendwie wieder einen gemütlichen Charme hatte. Zudem war der Preis unschlagbar, mehr als ein Bett, ein sauberes Zimmer und Bad braucht man für zwei Nächte ja auch nicht.
Samstag sind wir durch die Altstadt spazieren gegangen, die besonders abends bei Beleuchtung noch schöner zur Geltung kommt und wie ich finde etwas märchenhaftes an sich hat.

Nachdem wir gegessen haben, ging es in die Depeche Mode Bar, was mein Fanherz schnell höher hat schlagen lassen. Die wohl einzige Bar der Welt, die komplett dieser Band gewidmet ist. Es wird ausschließlich Musik von DM gespielt und alles ist mit Postern, Fotos, etc. dekoriert. Die Bandmitglieder waren sogar schon selber zum Feiern dort! Es gibt eine große Auswahl an Cocktails, benannt nach Liedern der Band, meine Wahl “never let me down again”, hat mich am nächsten Morgen leider im Stich gelassen und Kopfschmerzen verursacht…
Die Bar ist definitiv ein Besuch Wert für alle Fans und Leute, die auf außergewöhnliche Locations stehen. 🙂

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

5 Comments

  1. Ohhh, wir haben auch die letzte Fähre genommen, aber da es mitten in der Woche war, haben wir uns gefragt , ob es sich überhaupt lohnt, dass sie fährt 😀
    Ach Tallinn ist sooo schöööön! Ich hoffe ihr hattet eine schöne Zeit 🙂

  2. Das Foto vom Dom bei Nacht finde ich sehr schön und gut gelungen. Da bekomme ich direkt wieder Sehnsucht nach Tallinn. 😉

    Das mit der DM-Bar musste ich gleich einer Freundin weitertragen. Die ist großer DM-Fan und wenn das kein Grund für sie ist, mal wieder hinzufahren. *g*

Ich freue mich über einen Kommentar von dir.