Wiesentgehege Springe bei Hannover – ein Ausflug lohnt sich

Wiesentgehege Springe

Wer in Hannover wohnt oder es dorthin verschlägt, sollte dem Wiesentgehege in Springe einen Besuch abstatten! Es ist die ruhigere Alternative zum großen, trubeligen (trotzdem tollen) Zoo. Natürlich sind Tierparks immer mit Vorsicht zu genießen und in freier Wildbahn leben Tiere am besten und sicher am glücklichsten. Doch das Wiesentgehege hat zum Ziel den Tieren eine artgerechte Umgebung zu ermöglichen. Es gibt eine Auffangstation, unter anderem für Eulen. Die Tiere die dort leben, sind nicht so exotisch wie im Zoo, was dem ganzen einen heimischeren Charakter verleiht.

Im Juli waren wir als Geburtstagsausflug für A`s Kumpel einen Tag im Wiesentgehege. Von Hannover ist es nicht weit, gut 30 km. Mit S-Bahn und Bus waren wir in gut einer Stunde dort. Der Bus hält sogar direkt vor dem Eingang, Parkplätze sind natürlich auch genügend vorhanden.

Es gibt ein Tagesprogramm (u.a. Infos zu den Wölfen) und Führungen, wir sind einfach drauf los. Einem Vortrag wären die Kids eh schnell davon gerannt. Seinen Namen hat das Wisentgehege übrigens daher, weil es gegründet wurde um das Wisent vor dem Aussterben zu bewahren. Als es 1928 eröffnet wurde lebten nämlich keine Wisente mehr in freier Wildbahn, seit dem wurden 350 Wisente in Springe geboren.

Wiesentgehege Springe

Die niedlichen Waschbären waren ziemlich aktiv, die Wildschweine machten hingegen lieber Siesta.

Wiesentgehege Springe

 

Wiesentgehege Springe

Ich war vor gut 10 Jahren das erste und letzte Mal dort, seit dem hat sich viel verändert und deutlich verbessert. Ich hatte das Wiesentgehege mehr als Wald mit Zaun drum herum in Erinnerung. Es gibt mehrere Rundwege, eine große und eine kleine Runde und wir beschlossen der kleinen zu folgen. Dort starteten wir bei den Fuchsbabies. Die ausgesetzen Babys wurden im Wiesentgehege aufgepäpelt.

Unser Weg führte uns an den Bären vorbei, um sie beobachten zu können geht man hoch auf eine Aussichtsbrücke. Die Treppe hat ein Kindergeländer, was von A. dankend angenommen wurde. Der Bär kam glücklicherweise aus seinem Häuschen, dass wir ihn beobachten konnten.

Wiesentgehege Springe

Es gibt zwei Spielplätze, einer für kleinere Kinder, doch auch auf dem für die größeren hatten wir Spaß. Mittag haben wir in der Gaststätte dort gegessen, inklusive Ehepaar, dass aus Neugierde fast an unserem Tisch mitgegessen hat.

Wiesentgehege Springe

 

Wiesentgehege Springe

Zum Schluss sind wir noch in das große Waldstück gegangen, in dem die Tiere ziemlich frei leben und dementsprechend kaum zu sehen sind. Aber das ist gut so, denn der Wald ist eben wichtig für die Tiere und dient ihnen als Schlafplatz, Futterplatz, Versteck, Vorratskammer.

Es war ein sehr schöner Ausflug, die Kinder sind begeistert mit- oder eher vorgelaufen. Besonders gefiel mir, dass es trotz Sommerferien nicht so überfüllt war, es herrschte eine ruhige Atmosphere. Besonders im großen Waldstück wo ich A. schnell zu seinem Mittagsschlaf bewegen konnte.

Wiesentgehege Springe
Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

Ich freue mich über einen Kommentar von dir.