3 Comments

Meine Erinnerungen ans Wochenbett und Tipps für eine magische Zeit

Mein Wochenbett ist zwar über zwei Jahre her, doch an diese schöne Zeit erinnere ich mich gerne. Ich finde es wichtig, über die Bedeutsamkeit der ersten Zeit nach der Geburt, als (neue) Familie zu sprechen. Die Blogparade von Mother Birth „das Wochenbett – über Erwartungen und Bedürfnisse” ist ein toller Anlass Erfahrungen und Gedanken auszutauschen. Am Ende habe ich noch meine Tipps für das Wochenbett aufgeschrieben.

Wochenbett - Blogparade Continue reading →

2 Comments

Die Geburt unseres Sohnes – ein Geburtsbericht aus Vatersicht

Über zwei Jahre ist die Geburt von A. her, trotzdem ist sie immer wieder in unseren Gesprächen und Erinnerungen präsent. Gerade in den letzten Wochen vor seinem zweiten Geburtstag haben J. und ich die Ereignisse vom Silvestertag 2014 Revue passieren lassen.  Ich fragte ihn, ob er Lust hat einen Geburtsbericht aus seiner Sicht zu verfassen. Auch, wenn ich seinen Deutschkenntnissen viel zutraue, beschlossen wir, dass ich seine Version (im Original auf Englisch) übersetze und von ihm noch einmal absegnen lasse.

In unseren Gesprächen über die Geburt ist mir deutlich geworden, wie wichtig dieser Austausch auch für den Vater ist. So sagte J. z.Bsp., dass er das Gefühl hatte richtig viel konnte er mir nicht helfen während der Geburt. Dabei war er mir den ganzen Tag über eine wahre Stütze, physisch, wie psychisch. Er wich den Tag nicht von meiner Seite und diese Präsenz gab mir viel Kraft und vor allem Ruhe und Sicherheit.

Nun habe ich genug erzählt, los geht es mit dem Geburtsbericht von J.und die ersten Momente mit seinem Sohn. J. sagte mal, dass dieser Tag magisch war und da hat er recht. Ich freue mich, dass er einwilligte und ein bisschen über seine Erfahrungen schrieb.


Der Tag an dem unser Sohn geboren wurde – ein Geburtsbericht aus Vatersicht

Geburtsbericht aus Vatersicht

Meine Vorstellungen von der Geburt 

Ich glaube, dass meine Idee, wie die Geburt aussehen würde am meisten von Filmen, Büchern und TV Serien geprägt war. Im Endeffekt habe ich nur an einer Geburt teilgenommen, das war meine eigene und an die kann ich mich wenig erinnern. Ich wusste jedoch, dass alles gut gehen wird, ich hatte volles Vertrauen in mich, Lara und das finnische Gesundheitssystem. Natürlich gab es die unbekannte Variable: Was passiert, wenn etwas anders als geplant verläuft?

Continue reading →

Meine Top 3 der Bücher für Schwangerschaft und Babyzeit

Meine Top 3 der Bücher für Schwangerschaft und Babyzeit

Drei Bücher möchte ich euch heute vorstellen, die ich wärmstens empfehlen kann. Diese Bücher bilden meine Liste der Bücher, die ich jeder Schwangeren, werdenden oder Eltern in der Babyzeit ans Herz legen kann. Nach meiner eigenen Erfahrung ist man mit diesen ziemlich gut ausgestattet und informiert. Es handelt sich um diese drei Bücher: Ingeborg Stadelmann “die Hebammensprechstunde”, Remo Largo “Babyjahre” und Susanne Mierau “Geborgen Wachsen”.

Länger wollte ich die zwei erstgenannten Bücher vorstellen, zum Glück kam ich noch nicht dazu, denn das dritte Buch “Geborgen Wachsen” erschien erst dieses Frühjahr. Es bildet meiner Meinung nach eine wunderbare Ergänzung zu den beiden anderen Büchern.

Continue reading →

Das Baby liegt in Steißlage – nur keine Panik jetzt!

Mit diesem Beitrag möchte ich einen letzten Text zum Thema Steißlage und Steißgeburt schreiben. Ich möchte noch einmal mehr auf die Steißgeburt und einige Gedanken meinerseits dazu eingehen. Hier ist mein Geburtsbericht und hier mein Beitrag zur BEL und meinen (glücklosen) Wendeversuchen zu finden. Mir ist es wichtig meine Erfahrungen zu teilen, ich bin mir sicher, sie sind für andere Schwangere interessant.

Baby in Steißlage

Baby in Steißlage und wo sind die Erfahrungsberichte?

Continue reading →

Beckenendlage – ich teile meine Erfahrungen und Wendeversuche

Ich möchte gerne mehr zum Thema Beckenendlage (BEL) und Steißgeburt schreiben. Ich habe selber online nicht viele Erfahrungsberichte zum Thema Steißgeburt finden können. Jedoch die vielen verschiedenen Berichte anderer Schwangerer mit Babys in BEL haben mir gut getan zu lesen. Ich hoffe meine Erfahrungen helfen (irgendwann) einer anderen Schwangeren und für andere ist es vielleicht einfach interessant zu lesen.

Baby in Beckenendlage

Beckenendlage – der Kopf ist oben!

In der Schwangerschaftswoche 36 war ich beim Arzt zur Kontrolle. In Finnland geht es, wenn es keine Probleme gibt nur zweimal während der Schwangerschaft zum Arzt.
Ich selber lag als Baby in Beckenendlage und wurde per Kaiserschnitt geboren, deshalb hatte ich daran gedacht, dass es unser Baby mir eventuell gleich tut. Ist ein oder gar beide Eltern in Steißlage geboren steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das eigene Kind auch in Beckenendlage liegt. Continue reading →