19 Comments

Ein Blick in das Kinderabteil der finnischen Bahn. Reisespaß für die ganze Familie.

Zugfahren mit Kind ist definitv aufregend, nicht nur für Kinder. Als Eltern stellt man sich ja meist vor Abreise die Frage, was machen wir die Zugfahrt über? In den InterCity Zügen der finnischen Bahn “VR” stellt sich diese Frage nicht. Im Kinderabteil kommen nämlich alle auf ihre Kosten. Finnische Kinderfreundlichkeit at its best.

Unser Kurztrip nach Tampere

Diese Woche bin ich mit A. für zwei Tage zu einer Freundin nach Tampere gefahren. Die Fahrt dauert von Helsinki keine zwei Stunden, doch wäre es viel zu lange für A. nur zu sitzen. Welches Kind mag das schon? Ich habe uns deshalb direkt die Sitze vor dem Spielbereich gebucht. Gesessen haben wir dort jedoch so gut wie nicht. Spielen ist eben spaßiger.

Kinderleichte Sitzplatzwahl

Wer lieber ein eigenes Abteil möchte, kann das Spielabteil genauso gut zwischendurch besuchen. Online kann man wunderbar die Sitzplätze wählen, man bekommt immer, automatisch und im Preis inklusive eine Sitzplatzreservierung. Das heißt, wer im Kinderabteil sitzt und sich an spielenden Kindern stört, hat selber Schuld. Für Familien gibt es auch ein eigenes Familienabteil.

Bilderreise ins Kinderabteil

Der Spielbereich befindet sich im zweiten Stockwerk. Mit einem zusätzlichen, tieferen Geländer für Kinder kommen auf die kleinen Fahrgäste problemlos alleine die Treppe hoch.

Der Spielbereich ist von zwei Seiten zu erreichen, beide Treppen sind mit einer Tür gesichert. Doch erst mal steigen wir zum Start unserer Bilderreise in den Zug ein.

Ein Blick in das Kinderabteil der finnischen Bahn

  • Los geht´s! Das Kinderabteil ist schon von außen leicht zu erkennen.

Continue reading →

4 Comments

Wochenende in Bildern: 23. – 26. Februar 2017

Wochenende in Bildern - Lyon Edition

Für das vergangene Wochenende gibt es einen längeren Rückblick. Er kommt zwar später, dafür umfassen die Bilder vier Tage und es gibt einen Einblick in unsere Kurzreise nach Lyon.

Das “Wochenende in Bildern” ist der Teaser, ein richtiger Reisebericht mit mehr Bildern vom wunderschönen Lyon folgt bald. Erstmal muss ich die vielen Bilder in Ruhe sichten… 😉

Wie immer gibt es mehr Rückblicke auf das letzte Wochenende bei Susanne auf “geborgen wachsen” zu entdecken.

Et voilà, notre week-end en photos!

Donnerstag 23.02.

Wochenende in Bildern - Lyon Edition

Los ging es am Donnerstag mit der finnischen Oma im Gepäck gen München. (Der Grund der Reise war die Hochzeit von J´s Schwester.) Dort hatten wir einen Aufenthalt von vier Stunden. Die Zeit verging schneller als erwartet. Ich genoß ein bisschen “deutsche Luft”. Continue reading →

Mumin Kaffe – Besuch im Mumin Café Helsinki

Mumin Cafe Helsinki

Am 2.12.2016 hat das weltweit erste Mumin Kaffe in Helsinki eröffnet. Ich habe die Eröffnung freudig erwartet und so sind wir am letzten Sonntag, zwei Tage nach der Eröffnung gleich hin um uns das Café genauer anzuschauen.

Ich gehe gerne in Cafés, doch mit Kind kann sich das manchmal als eher stressig entwickeln. Ewig an einem Tisch sitzen und an einem Getränk schlürfen ist einfach uninteressant für ein aktives Kleindkind. Es wird schnell langweilig, weshalb wir den Aufenthalt im Café entweder meiden oder auf ein Minimum (Nahrungsaufnahme) verkürzen.

Besser sind Orten, die eine Spielecke vorweisen können. Leider ist das im sonst so kinderfreundlichen Finnland (Hauptstadtregion) gar nicht so einfach ein Café mit einer Ecke für Kinder zu finden.

Mumin Cafe Helsinki

Continue reading →

1 Comment

Finnischer Freitag: Mökki-Urlaub am Jämijärvi

Wir sind aus unserem Urlaub zurück! Eine Woche im Mökki liegt hinter uns, ein typischer finnischer Sommerurlaub also. Meine Eltern sind aus Deutschland angereist und zusammen sind wir mit einem gemieteten Auto ca. 260 Km nord-westlich nach Jämi gefahren, wo das Mökki gemietet war.

Ich war vor der Fahrt etwas aufgeregt, da wir kein eigenes Auto haben und sich A´s Autofahrten bis jetzt auf Fahrten vom oder zum Flughafen beschränkten und selten länger als 30 Minuten waren. Auf der Tour musste er gut 3 Stunden aushalten. Am Ende dauerte die Hinfahrt 6 Stunden, so richtig glücklich war er nicht und wir machten viele Pausen. J. kam die zweite Hälfte der Woche dazu und neben seinem Vater verlief die Rückfahrt für alle ruhiger. Das hat uns wieder mal bestärkt, dass wir keine Auto-Familie sind, obwohl ich wirklich gerne Auto fahre. Continue reading →

4 Tipps für ein kinderfreundliches Sightseeing in Hannover

Vor einigen Wochen waren wir zu unserem Sommerbesuch in Hannover. Dieses Mal kam J`s Mutter für einige Tage dazu und wir zeigten ihr die Stadt. Ich war definitiv unsere Stadtführerin, die vielen Besuche mit J. haben mich gut als Touristenguide geschult. 😉 Jedenfalls haben wir eine Menge typischer “Touri – Dinge” gemacht.

In drei Tage konnten wir natürlich nicht allzu viel Programm stecken, wir wollten uns und besonders A. nicht stressen. Wir beschränkten uns auf die “Must-haves”. Diese waren sehr kinderfreundlich, vielleicht habt ihr ja jetzt etwas Lust auf Hannover bekommen.

So entstand ein (klein)kindertaugliches Programm, das sicher größeren oder gar noch kleineren Kindern genauso Spass machen würde. A. sitzt, verständlicherweise nicht gerne den ganzen Tag im Kinderwagen, weshalb unsere Touren ihm viele Möglichkeiten geben sollten selber zu gehen und in Bewegung sein zu können.

Wir haben die genannten Punkte auf drei Tage verteilt unternommen, die harten Erkunder schaffen es vielleicht in 2 Tagen oder man kommt einfach wieder nach Hannover. Gründe dafür könnte ich genug nennen… 🙂 Continue reading →