7 Comments

Finnischer Freitag: Siivouspäivä, der landesweite Aufräumtag

siivouspäivä

Es ist zwar nicht Freitag, doch dieser Beitrag passt besser zum heutigen Samstag. 🙂 Wie am Titel zu erkennen, heute war großer Aufräumtag („Siivouspäivä”) in Finnland. Die Idee ist simple, heute konnte jeder einen eigenen Flohmarktstand aufmachen, mit landesweiter Platzwahl und ganz umsonst. Das ganze Land war also aufgerufen auszumisten und statt Altes wegzuschmeißen, es lieber zu verkaufen oder umsonst zu recyclen. Continue reading →

10 Comments

No plastic bag, thanks!

Anfang diesen Jahres habe ich auf dem Blog etwas zu meinen Vorsätzen für 2013 geschrieben und habe einen wichtigen Punkt vergessen. Dieses Jahr will ich ohne Plastiktüten auskommen! Dieser Post ist ein guter Anlass euch von meinem Vorhaben und den ersten 4 Monaten ohne Plastiktüten zu berichten.

Plastiktüten sind ein riesiger Umweltverschmutzer, die Herstellung ist nicht umweltfreundlich und zudem ist es schwer sie umweltschonend zu entsorgen. Beim Einkaufen bekommt man meist eine Plastiktüte dazu, doch zu Hause wandert diese oft sofort in den Müll. Nicht zu vergessen, dass Plastiktüten im Supermarkt auch etwas kosten!

Meiner Meinung nach eine sinnlose Verschwendung, die man mit wenig Mühe umgehen kann. Ich habe nun seit Beginn des Jahres immer eine Stofftasche für alle Fälle dabei, falls ich mal etwas spontan einkaufen möchte. Gehe ich geplant einkaufen nehme ich eben einen etwas größeren Vorrat an Beuteln mit. Ich habe genug Stofftaschen, die unbenutzt zu Hause rumlagen, die nur darauf warteten benutzt zu werden. Wie den pinken Beutel der verpackt auf den ersten Blick wie ein Törtchen (Bild 1) aussieht. 🙂


Continue reading →

4 Comments

Estonia trip – part one: Tartu

Ich bin zurück aus dem wunderschönen Estland und habe ein paar Eindrücke mitgebracht! Hin ging es mit dem Schiff nach Tallinn, auf Bild 1 seht ihr die Kulisse die uns bei der Einfahrt in den Hafen erwartete. Vom Schiff ging es sofort zum Busbahnhof wo glücklicherweise 5 Minuten später ein Bus nach Tartu abfuhr. Nach 2,5 Stunden Fahrt kamen wir im 185 Km süd-östlich von Tallinn gelegenen Tartu an. Die Stadt hat mir auf Anhieb gefallen. Es ist die zweitgrößte Stadt des Landes, trotzdem deutlich kleiner und ruhiger als Tallinn. Zudem ist Tartu eine Universitätsstadt, weshalb das Stadtbild von vielen jungen Menschen geprägt war. Besonders schön ist auch die Altstadt. am ersten Abend haben wir dort in einem alten Schießpulverkeller (“Püssirohukelder”) gegessen. Danach sind wir in einen Mafia inspirierten Pub noch etwas trinken gegangen. Und alles für den kleinen Geldbeutel, die Preise für Essen und Trinken begannen schon ab 2€.
Übernachtet haben wir in einen total coolen Hostel (Looming Hostel), 99% der Inneneinrichtung besteht aus recycelten Materialien. So war zum Beispiel der Riegel der Duschtür aus einem Schlittschuh gefertigt.

Impression of our trip to Tartu in Estonia.