7 Comments

25 weitere und ultimativ gute Gründe für einen Trotzanfall

Auf ihrem Blog “Hallo liebe Wolke” hat Susanne die  Blogparade “25 gute Gründe für einen Trotzanfall” gestartet.  Es haben sich schon über 400 gute Gründe gefunden. Schaut doch mal bei Susannes Linkliste vorbei. Ich steuere nun weitere 25 Gründe dazu.

Bedanken kann ich mich für Unterstützung dreier Freundinnen. Die Gründe Nummer 6 bis 8, sowie 11 bis 16 stammen von ihnen. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Am Ende machen wir Eltern alle das Gleiche durch. 😉

A. ist ein entspannter Kerl, so schnell er sich aufregt, so schnell hat er sich meist wieder beruhigt. Doch beim Drücken von Knöpfen kennt er keinen Spaß oder wenn ich auf dem Örtchen sitze… (s. Punkt 25) Er hat halt ultimativ gute Gründe. 😉

Natürlich will sich niemand (inklusive mir) mit dieser Reihe übers eigene Kind lustig machen. Die Verhaltensweisen sind normal, gehören zur Entwicklung dazu. Das Leben mit Kindern ist eben nicht immer eitel Sonnenschein. Mit einer Prise Humor lässt es sich leichter leben…

Blogparade, 25 gute Gründe für eine Trotzanfall Continue reading →

Kleinkindglück – Rückblick auf den Herbst 2016

Kleinkindglück Herbst 2016

Der Herbst liegt zwar eine Weile hinter uns, trotzdem komme ich auf ihn zurück. In der beschäftigen Weihnachtszeit habe ich ganz vergessen einen Rückblick auf unseren Herbst voller Kleinkindglück zu schreiben.

Bevor sich also die nächste Jahreszeit verabschiedet, ein bisschen müssen wir auf den Frühling wohl noch warten, gibt es den Rückblick darauf wie wir die goldene Jahreszeit im Jahr 2016 erlebten. Sie war nicht nur golden, sondern teilweise schon sehr weiß… Lest selbst.

Kleinkindglück Herbst 2016
Mittagsschlaf auf Suomenlinna

Zeit für Ausflüge

Kurz bevor es kälter wurde nutzten wir die Chance für einen Ausflug nach Suomenlinna. A. schläft unterwegs nicht so einfach im Kinderwagen ein, weshalb wir Ausflüge ohne Bett oder Sofa in unmittelbarer Nähe immer ein bisschen besser planen müssen… Aber so ein Schläfchen an der frischen Luft hat ja auch etwas. Continue reading →

1 Comment

Kleinkindglück – Frühjahr 2016

Spielplatzbesuch

Ein Blick auf unsere letzten Wochen, statt Babyglück (die Rückblicke sind unter dem gleichnamigen Tag zu finen) ein Blick auf unser Kleinkindglück. Wir machen zur Zeit wenig Bilder mit der Kamera, mit dem Handy geht es einfach schneller, deshalb sind einige der Bilder nicht in bester Qualität.

A. ist mittlerweile ein super Läufer und wir gehen draußen viel spazieren. Das gemeinsame Gehen ist eine tolle Aktivität geworden und es macht Spaße einfach drauflos zu laufen und zu schauen wohin es uns oder eher wohin A. uns führt. Oft lassen wir dann gleich den Kinderwagen zu Hause stehen.
Seit April ist endlich der Schnee verschwunden, die Temperaturen können sich trotzdem noch nicht entscheiden. Letztes Wochenende war es sonnig und warm, gerade morgens ist es immer noch sehr kühl und teilweise unter 5 Grad. Handschuhe sind nach wie vor ein wichtiges Kleidungsstück, leider sieht das A. ganz anders. 😉

Die erste Ostereisuche hat A. wunderbar gemeistert, seine Geschenke, ein Buch (“Gute Nacht, kleine Eule”) und ein zuckerfreier Schokohase habe ich einfach hinter den TV versteckt. Ein Ort an den A. täglich öfters geht und die Chance groß war, die Geschenke zu finden. Das hat auch so geklappt, der Hase kam bedingt an, ich habe mich über den Rest gefreut. Das Buch ist klasse, wie schon das erste der von der Eule und A. mag es sehr.

Spielzeug? Es gibt doch Laras Wecker!

Kleine Schockmomente gab es natürlich auch. A. kann sich auf dem Hochstuhl vom Tisch abstoßen und ist einige Male gefährlich nach hinten gekippelt. Die Waschtrommel unserer Waschmaschine (Toplader) hatte sich verharkt, das ist leider schon mal passiert, damals löste sich das Problem jedoch mit roher Gewalt. Dieses Mal musste ein Techniker ran, wir trauten uns einfach ran. Die nächste Waschmaschine wird ein Frontlader!

A. und J. verbringen jetzt die Tage zusammen und ich gehe arbeiten. Meine zweite Arbeitswoche war deutlich einfacher, eine Routine hat sich eingefunden und es macht deutlich mehr Spaß. Es ist schön die Nachmittage mit A. zu verbringen. Wir treffen uns zum Beispiel mit Freunden auf dem Spielplatz.

Jetzt freuen wir uns auf noch wärmere Temperaturen, wir wollen den Balkon herrichten, zum Faulenzen und spielen. Einige Wochen arbeite ich noch, danach kann ich mich endlich intensiv um meine Masterarbeit kümmern. J. muss zum Glück erst im Juli wieder zur Arbeit, die gemeinsame Jungszeit geht also noch eine Weile. 🙂

A. hat ein Osterei gefunden

Besuch auf der Kindermesse, A. musiziert am Stand einer Musikschule