3 Comments

Nicht vergessen: Bundestagswahl am 22.09.!

Am kommenden Sonntag ist es wieder so weit, Bundestagswahl! Ich habe meine Kreuze schon vor zwei Wochen gemacht und mich interessiert ob ihr schon wisst wen ihr wählen werdet. (Ich meine generell, ich will ja nicht dass ihr das Wahlgeheimnis brecht. ;D) Oder geht ihr gar nicht wählen?
Ich hoffe, dass ihr alle wählen geht. Auch wenn ihr nur ungültig wählt und eure Stimme Donald Duck gebt. In Finnland wird, wenn ungültig gewählt übrigens am meisten für Donald Duck (Aku Ankka auf Finnisch) gestimmt.
Ich denke, dass eine ungültige Stimme wenigstens in der Wahlbeteiligung zu sehen ist. Viele Menschen (verständlich oder nicht) gehen bloß nicht wählen, weil sie meinen keine der Parteien vertritt ihr Interesse. Diese Nichtwähler werden leider oft über einen Kamm geschoren und als faul und politikverdrossen bezeichnet. Stimmt man für Donald Duck, Jesus oder oder sonst wen kann man zumindest zeigen, dass man sich sehr wohl für die Wahl interessiert.
Ich habe meine Stimme natürlich einer existierenden Partei gegeben und bin wohl das was man eine Stammwählerin nennen kann. Trotzdem mache ich immer den “Wahl-O-Mat” der mir dann (zum Glück) meine Wahlentscheidung bestätigte. 😉 Die Seite ist defintiv für alle Unentschiedenen (& nicht nur die) interessant und empfehlenswert!

Da ich nicht mehr in Deutschland gemeldet bin, war das Wählen dieses Mal umständlicher als ich gedacht habe. Die Wahlbenachrichtigung kam nicht mehr zu meinen Eltern, so dass ich einfach Briefwahl hätte beantragen können. Unwissend wie ich bin, rief ich bei der deutschen Botschaft in Helsinki an, denn ich dachte ich kann dort hingehen und wählen. Über das Internet musste ich ein Formular des Bundeswahlamtes ausfüllen und an meine alte Gemeinde schicken. Von dort wurden mir dann meine Briefwahlunterlagen zugesandt. Ging alles total einfach und schnell! Es gibt eben KEINE Ausrede nicht zu wählen!

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

3 Comments

  1. Ich finde es toll, dass du auch als Auswander-Deutsche noch hier wählen willst bzw. gewählt hast. Viele Auswanderer machen es sich da sehr einfach und finde es zu kompliziert bzw. sagen, dass es ja nicht mehr ihr Land ist *blabla* Das finde ich unglaublich schade, denn man ist ja auch aus Gründen weggegangen vielleicht gibt es irgendwann Gründe wieder zurückzukommen 🙂 Meine "Auswanderer"-Freundinnen haben auch alle Briefwahl gewählt und das freut mich – ich kenne die richtigen Leute 😉 Denn NICHT wählen gehen geht gar nicht. Stimme gültig oder nicht ist schnuppe, aber wenn man das Recht hat mitzubestimmen, dann sollte man es auch wahrnehmen. Eine Wahlbeteiligung von unter 50% ist für jede Demokratie ein absolutes Armutszeugnis. Ich bin gespannt wie es dieses Jahr ausfällt, zumindest meine gesamten TLs haben Briefwahl gemacht *g*

    Ich bin übrigens auch Stammwählerin, hab nur ein Mal vor einigen Jahren eine Quatsch-Stimme abgegeben, dennoch schaue ich mir jedes Mal gerne wieder an was der Wahl-O-Mat ausspuckt und lese mir die Aussagen durch. Das Bekloppte ist, dass die Partei, die ich wähle, selten ganz oben in meinem Ergebnis auftaucht… aber wenn ich mir dann alles durchlese, bin ich dennoch überzeugt das Richtige zu machen 🙂

  2. krass, du hast dich echt Mühe gegeben, respekt, den bürokratiekram hätte nicht jeder auf sich genommen! Ich finds total wichtig dass man Wählen geht, hab ich selber selbstverständlich auch gemacht 🙂
    und hey – großes Kompliment, dein Blog ist echt ein hammer zeitvertreib und du hast unglaublich schöne Haare! 😮

Ich freue mich über einen Kommentar von dir.