Meine Vorsätze – Halbzeit im Jahr 2016

Fast ist das Jahr 2016 um die Hälfte rum. Langsam wird es Zeit sich Gedanken um die Weihnachtsgeschenke zu machen. Naja, ein paar Monate hat das wohl noch Zeit. Dafür lohnt sich ein Zwischenfazit was meine Vorsätze für dieses Jahr angeht. Was hatte ich mir vorgenommen? Wie läuft`s? Und ist noch etwas dazu gekommen? Anfang des Jahres habe ich hier von meinen Vorsätzen geschrieben.

Was habt ihr euch vorgenommen? Und seid ihr zufrieden oder sind die Vorsätze in Vergessenheit geraten?

Es folgt meine Vorsatzliste und wie die Umsetzung bis jetzt geklappt hat:

Jeden Monat zwei neue Gerichte ausprobieren
Das klappt sehr gut, wir haben schon einige neue Gerichte kennengelernt. Erst dachte ich, 4 Gerichte sei auch schaffbar, doch 2 ist eine perfekte Anzahl. Dieser Monat war der erste in dem ich nur ein Gericht ausgetestet habe, nämlich dieses “mediterrane Kartoffelpfanne”. Ob ich im Juli zum Ausgleich drei schaffe?

Die Masterarbeit und somit mein Masterstudium beenden
Läuft, dank unzuverlässlicher Professoren leider nicht so gut wie geplant, immerhin geht es vorran.

Mindestens 6 Bücher lesen
Das war ein sehr bescheidenes Ziel, weil ich 2015 kaum gelesen habe. Ich habe schon 6 Bücher gelesen und auf 10 Bücher erhöht, insgeheim hoffe ich, ich schaffe 12!

Einen Job für 2017 finden
Im Herbst will ich mich etwas umschauen, vielleicht bleiben wir (A. und ich) doch noch bis Sommer 2017 daheim…

Wieder regelmäßig Sport treiben (!!)
Das klappt mal einigermaßen und dann mal wieder gar nicht. Definitiv verbesserungswürdig!

Mehr Häkeln
Ich habe gerade ein Projekt gestartet, sonst habe ich dieses Jahr eine Babydecke für As Cousin gemacht. Ich könnte häkelfreudiger sein, Ideen habe ich genug.

Keine neue Wolle kaufen (evtl. für Weihnachtsgeschenke erlaubt)
Klappt super, siehe vorheriger Punkt. Ich habe sogar ausrangiert und an Js Tante ungenutzte oder angefangene Wollknäuel abtreten können.

Keine neuen Bücher kaufen
Ausgenommen Bücher über Erziehung oder Kinder. Bis jetzt waren alle gelesenen Bücher (bis auf ein neues Elternbuch) aus meinem Bücherregal. 🙂

Vorsätze, die sich noch auf meine Liste geschlichen haben:

Kein Handy im Schlafzimmer
Das haben J. und ich zu Beginn des Jahres gestartet und klappt super. Ich habe das Gefühle ich schlafe besser, sonst habe ich direkt vor dem Schlafen immer noch am Handy “gedaddelt”.

Weniger Müll machen
Damit habe ich gerade begonnen mich zu beschäftigen, wichtiges Thema. Bald mehr dazu auf dem Blog!

Mehr Trinken
Ich vergesse ich es oft einfach, gar nicht gut. 🙁

Ausrangieren
Im Beitrag zu meinen Vorsätzen habe ich darüber geschrieben. In den letzten Wochen haben J. und ich wieder mal kräftig ausrangiert und wir beide haben uns jede/r von 111 Sachen (also 222 zusammen!) getrennt. Ein so gutes und befreiendes Gefühl blieb am Ende. Im September starten wir noch eine Runde.

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

Ich freue mich über einen Kommentar von dir.