Kleinkindglück Frühling 2017 – mein Rückblick auf die letzten Monate

Der Frühling ist vorbei und seit etwas über einer Woche sind wir beim Sommer angekommen. An manchen Tagen fühlte es sich sogar sommerlich an. Doch um den Sommer soll es nicht gehen, sondern um unseren Frühling. Es folgt mein Rückblick auf unsere letzten drei Monate. Wie früher beim Marienhof ist nämlich viel passiert und nichts blieb beim Alten wie gehabt. Am Ende teile ich mit dir noch einige meiner Lieblinks, sowie Neuigkeiten rund um meinen Blog.

Der letzte Winter wollte gefühlt nie enden. Und zog sich teilweise noch in den kalendarischen Frühling rein. Wir hatten immer wieder Schnee, beziehungsweise Schneeregen noch im Mai! Es dauerte eine Weile bis ich mich traute die Mützen und Handschuhe zu verstauen. Als ich es tat, musste ich doch wirklich Ende Mai meine Handschuhe aus der Kiste herauskrame. War ja klar!

Manchmal war es so kalt, da hatten sogar die Frühstückseier Mützenpflicht.

Meine Jobsuche

Das für mich beherrschende Thema im Frühjahr war definitiv das Bewerben. Nach Ostern fing ich an und sendete viele Bewerbungen heraus. Ich war froh, dass dies mittlerweile per Online Formular und E-Mail klappt. Unglaublich was „früher” für Kosten für die Bewerbungen drauf gingen.

Es kamen sehr schnell viele Rückmeldungen und ich war begeistert. Doch nicht alle endeten positiv, teilweise wurde mir nicht mehr zurück geschrieben oder nicht mal abgesagt. Ich habe hier über meinen Bewerbungsfrust geschrieben und auch der Planänderung Voll- statt Teilzeit zu arbeiten.

Ich war bei vielen Bewerbungsgesprächen und wurde so routinierter. Einige waren Gruppengespräche, was mir persönlich weniger gefiel. Ich fühlte mich wie bei einem Casting. Am Ende fand ich eine Stelle und ich starte im August in einem Kindergarten bei uns in der Nähe. Es ist eine Jahresvertretung als „Kindergartenlehrerin” neben zwei Erzieherinnen in einer Krippengruppe.

Kindergartensuche für das Kind

Nicht nur ich habe mir einen Kindergarten gesucht, auch A. braucht ab Sommer einen Platz. In Finnland läuft es anders , wir bewarben uns generell auf einen Platz, nicht für eine Kindertagesstätte. Wir hatten Glück und A. bekam in unserer Wunschkita um die Ecke einen Platz. Dort fand schon ein Gespräch mit uns Eltern statt und die Kindergartenlehrerin von A. kam zum Kennenlernen zu uns nach Hause. Es blieb ein absolut gutes Gefühl. A. erzählt schon aufgeregt, dass er morgen in den Kindergarten geht. 😉

Auf der Ostsee irgendwo zwischen Finnland und Schweden.

Und sonst im Frühling?

Neben der Jobsuche machten wir nach Ostern eine kleine Kreuzfahrt nach Stockholm. Besonders genoss ich als A. und ich in der kleinen Therme ganz oben im Boot mit Blick auf die Ostsee im Whirlpool saßen. (Wer mal nach Stockholm kommt, hier gibt es Tipps für einen Besuch als Familie.)

Ende des Sommers bin ich Brautjungfer bei einer Freundin. Sie entschloss sich kurzfristig, dass sie doch einen Junggesellinnenabschied möchte. Ich habe all mein Organisationstalent aufgefahren und in knapp drei Wochen den Tag geplant. Ich war sehr aufgeregt und froh, dass alle zufrieden waren. Ein Standbein als Partyplanerin werde ich wohl nicht aufbauen. (Hier ein paar Einblicke.)

A. besuchte im Frühjahr weiterhin die Parktanten und schloß immer mehr Freundschaften. Püntklich zum Sommerbeginn endeten die Vormittage und der erste Abschied fiel an. Ich fand es sehr traurig, weil er so gerne dorthin ging. Seine Freunde wohnen zum Glück in der Nähe und ich tauschte fleißig Telefonnummern in seinem Namen. 😉

Spielplätze waren off- wie online ein Thema im Frühling.

Meine Lieblinks

Im Frühling lief meine erste Blogparade zum Thema Spielplätze. Ich war überglücklich, dass so viele mitmachten. Viele schöne Beiträge kamen zusammen, wie zum Beispiel die von:

Hier findest du meine Zusammenfassung der Blogparade.

Zwei interessante Blogparade, die ich leider total verschwitz habe waren die von Phinabelle zum Thema „mehr Mut zum ich”. Und die Blogparade „Nanu, wie erziehst denn du?” von Lalemie.

Ich startete meine neue Reihe #FrauenErzählen im Blog. Dort haben sich schon einige interessante Beiträge gesammelt. Zum Beispiel:

Veränderungen im Blog

Im Juli steht unser Sommerurlaub an und ab August arbeite ich, weshalb ich meinen Blog weniger „füttern” werde. Da ich Pläne liebe und es gerne ordentlich habe, kommt ab jetzt immer mittwochs ein neuer Beitrag. Also fett in den Kalender eintragen! Und als Überraschungen zwischendurch darfst du dich über Einblicke in unsere Wochenenden und Spannendes über Finnland am finnischen Freitag freuen. 🙂

Damit du nichts verpasst empfehle ich dir meinen Blog per Mail zu abonnieren. Und über meine Facebookseite, sowie Twitter und Instagram wird es Neuigkeiten von mir geben. 🙂

Viele Grüße aus Finnland und wir lesen uns am Mittwoch, bis bald,

Lara

Jetzt ist erstmal Zeit für den Sommer!

 

 

 

 

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

Ich freue mich über einen Kommentar von dir.