2 Comments

Jyväskylä – first impressions

Fast 2 Wochen wohne ich nun in Jyväskylä, obwohl die Stadt nicht sehr groß ist, brauche ich noch immer einen Stadtplan. Egal wie groß, es dauert eben bis man sich in einer neuen Stadt zurechtfindet.

10% der Bevölkerung sind Studenten was man ganz deutlich am Stadtbild merkt. Mir gefällt das, denn so is eigentlich immer etwas los. Der Campus der Uni ist riesig und nicht zu vergleichen mit der kleinen FH in Espoo wo ich vorher studiert habe. Erst gestern habe ich mich total verlaufen und wurde im Kurs freudig von der Dozentin begrüßt: “Wir haben dich alle vom Fenster ausgesehen, du sahst wirklich verloren aus.” In meinem Programm (“Master of Education”) sind wir eine Gruppe von 15 Studenten, in der bis auf Afrika und Australien alle Kontinente vertreten sind!

Jyväskylä ist eine absolute Fahrradstadt, so kann es schwer sein einen guten “Parkplatz” zu bekommen. Ich finde es ist sehr angenehm alles zu Fuß oder eben mit dem Rad erledigen zu können und nicht auf Busse oder Züge angewiesen zu sein.

Auf dem ersten Bild ist der “Harju” zu erkennen. Ein kleiner Berg in Mitten der Stadt. Die deutsche Übersetzung “Os” oder “Wallberg” sagt mir ehrlich gesagt gar nichts, aber wozu gibt es ein allseits beliebtes Internetlexikon? Dieser kleine Berg mit seinen vielen Stufen ist somit mein neues Fitnessstudio. Letzte Woche bin ich morgens um 6.45 aus dem Haus Richtung “Harju” gejoggt, da kamen mir noch die letzten Partygänger entgegen. Ich hatte das Gefühl sie haben mich mitleidiger angeschaut als ich sie. 😉

Dieses Wochenende bin ich bei meinem Freund, morgen habe ich Geburtstag und heute Abend will ich mit Freunden reinfeinern.
Als ich Donnerstagabend wieder in die Großstadt kam muss ich sagen, war es schon erstmal schockierend so viele Menschen auf einmal zusehen. Das Kleinstadtleben gefällt mir wirklich besser, als ich gedacht hätte. 🙂

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

2 Comments

Ich freue mich über einen Kommentar von dir.