7 Comments

Finnischer Freitag: Schwedischkurs

Da Schwedisch in Finnland die zweite Amtssprache ist und sich die Sprache in vielen Situationen gut macht, habe ich mich entschieden einen Sprachkurs zu belegen.
Ich dachte mir, die Zeit in Deutschland während meines Erasmusstudiums würde sich gut dafür anbieten. Deutsch als Unterrichtssprache erschien mir doch verlockender als Englisch, wenn ich den Kurs in Finnland machen würde.

Einfach, aber nicht zu unterschätzen

Dass Schwedisch nicht allzu schwer ist, ist ja bekannt und ich kann das wirklich bestätigen. (Was nicht heißt das man Schwedisch “im Schlaf lernen kann”.) Vieles erschliesst sich einem schnell, zur Not rät man und liegt meistens richtig. Natürlich gibt es einige Fallen, so heißt “kaka” Kuchen und “semester” ist der Urlaub und nicht das Semester.

Die Aussprache ist etwas gewöhnungsbedürftig und bedarf einiger Übung, wie ich finde. Jedoch kann ich sagen, dass es Spaß macht die Sprache zu lernen, denn man hat schnell Erfolgserlebnisse.

In Finnland machen sich zumindest Grundkenntnisse gut im Lebenslauf und durch die Ähnlichkeit zur deutschen (& auch englischen) Sprache bin ich positiv eingestellt, dass meine Sprachkenntnisse weitere Fortschritte machen werden.
Ein weiterer Pluspunkt, ich kann nun einen meiner Lieblingsblogs (von einer Norwegerin) besser verstehen. 😀 Die zwei Sprachen ähneln sich wirklich sehr und so kann ich einiges verstehen.

Hat von euch auch schon jemand einen Schwedischkurs besucht und andere/ähnliche Erfahrungen mit der Sprache gemacht?

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

7 Comments

  1. Machst du den Sprachkurs an der VHS? Möchte mich, wenn das neue Programm rauskommt, evtl. mal an Niederländisch versuchen 🙂

  2. Erst wollte ich auch Schwedisch lernn, das passte aber nicht mit meinen Vorlesngen. Jetzt ist es Finnisch geworden, das lern ich seit einem Jahr. ^.^
    Sprichst du eigentlich fließend Finnisch?

  3. @HerCuteness und wie klappt´s bei dir mit dem Finnisch?
    Ich würde nicht sagen ich spreche Finnisch perfekt, aber schon einigermaßen fließend, dass es zum Arbeiten und Unterhaltungen reicht. Aber es ist noch viel zu tun 😀

  4. Klappt ganz gut, danke 😉 Stehe natürlich erstmal noch am Anfang, grad kamen erst die Lokalfälle, danach der Partitiv. Aber wenn man nur zwei Stunden in der Woche hat und dann noch haufenweise Semesterferien dazukommen…
    Das motiviert mich ja schonmal, weiterzumachen 😀 Manchmal denk ich, ich lerns nie.

  5. Doch doch, die VHS bietet Schwedisch an und die Preise sind auch super. Schüler und Studenten bekommen sogar nochmal 50% Rabatt. Bei dem BV auf der Seite habe ich jetzt kein Niederländisch gefunden, aber es wird wohl eh auf die VHS hinauslaufen, wenn das neue Programm rausgekommen ist.

  6. Leider nein. Aber ich würde es wirklich gern irgendwann mal lernen…

    Wir haben Bekannte die vor 10 Jahren nach Schweden ausgewandert sind und höre sie so gerne Schwedisch reden…^^

  7. @herCuteness, ja einfach lernen,lernen und lernen, das ist für den Anfang das Beste. Und wenn du einen Grundstamm hast ist es sehr wichtig auch zu sprechen, dann geht´s schneller vorwärts! Aber für Finnisch braucht man leider erst ein gewisses Grundwissen bis man einigermaßen Sprechen kann.

Ich freue mich über einen Kommentar von dir.