1 Comment

DIY: last minute Weihnachtsbaumdeko

Einen Tag vor Weihnachten gibt es noch schnell eine last minute Weihnachtsbaumdeko, selbst gebastelte Herzkörbchen. Diese eignen sich auch toll als Verpackung für Kekse oder ein kleines Geschenk. Ich habe die Idee aus einem Buch über Weihnachtstraditionen aus verschiedenen Ländern, diese Körbchen stammen aus Schweden.

Ich kannte diese Bastelei vorher noch nicht. Ich habe das Buch auf der Arbeit gefunden und mit den Kindern gebastelt. Wir haben auch Kekse gebacken und am Ende konnten alle Kekse im eigenen Körbchen mitnehmen. Die Fotos sind auf der Arbeit mit Handy entstanden, deshalb die Qualität und der Weihnachtsbaum, zu Hause haben wir nämlich keinen. 🙂

Wie schmückt ihr euren Weihnachtsbaum, seid ihr schon fertig oder habt ihr gar keinen?

Nun aber zur Anleitung, im Erklären bin ich ieher schlecht, das wurde auch nicht besser als ich die Körbchen zum 21. Mal gebastelt habe.

Hier ein Erklärungsversuch:

Man braucht Papier in zwei Farben, weiß und rot ist natürlich nur eine Idee. Dann schneidet man zwei Streifen in 24 cm Länge und 9 cm Breite aus, an den Enden sind die Streifen abgerundet. Die Streifen werden in der Mitte gefaltet und dann schneidet man sie auf der geschlossenen Seite ein. Ich habe zur Orientierung zwei lange Striche (13 cm) in 4 cm Abstand gezogen. Die schneidet man ein und dann beginnt man die kleinen Streifen in einander zu “flechten”. Ich bin immer mit einem Streifen die ganze Reihe durchgegangen.

Erste Reihe: roter Streifen in den weißen, das weiß außen sichtbar ist, dann der weiße Streifen in den roten Streifen fädeln, dann wieder der rote Streifen in den weißen. Die nächste Reihe anders herum, erst den weißen Streifen in den roten Streifen, dann den roten in den weißen und so weiter. Die letzte Reihe wieder wie die erste Reihe. Zum Schluss noch eine Schlaufe zum Aufhängen dran kleben.
Vielleicht hilft das zweite Bild besser, als meine Erklärung! 😀

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

1 Comment

Ich freue mich über einen Kommentar von dir.