1 Comment

Beauty empties / aufgebraucht #9

Endlich ein babyfreier Beitrag, den habe ich ziemlich nötig, Abwechslung muss sein und mein Blog soll nicht nur um mein Leben mit Baby drehen. Immerhin habe ich weiterhin andere Interesse, auch wenn für die nach wie vor wenig Zeit bleibt.

Einige Produkte sind bei mir echte Dauerbrenner und tauchen nicht zum ersten Mal in meinem Kosmetikmüll auf. Da wären z.Bsp. die Handcreme und das Handpeeling vor zwei Jahren, sieht man wie ergiebig das Peeling doch ist!

“the raspberry kiss” Duschgel von treaclemoon:
Uff, hat es gedauert das leer zu duschen! Ich hatte es mir 2013(!) zum Geburtstag gewünscht, weil ich so verliebt in den himbeeringen Duft eines Balea Duschgels war. Leider war dies damals eine LE. 🙁 Ein Ersatz wurde dieses Duschgel nicht, für mich Himbeerfan trotzdem eine wahre Freude!
Zum Glück wurde es mir in einem Päckchen geschickt, ein halber Liter Duschgel geht schon sehr ins Koffergewicht und wird deshalb nicht wieder gekauft.

Isana Frühlingsseife Bergquelle (LE):
Genauso ein Produkt was eigentlich ziemlich groß für den Transport nach Finnland ist, ich habe mich im letzten Frühjahr in den Duft bei einer Freundin verliebt und musste die Seife einfach kaufen und importieren. 😉 Ein frischer, blumiger Duft der seinem Namen alle Ehre macht. Die Seifenauswahl in Finnland ist leider nicht sehr aufregend, weshalb dies eine willkommene Abwechslung im Badezimmer war!

TBS Peppermint cooling foot lotion:
Die Creme ist ewig nicht alle geworden, was wohl daran lag, dass man Fußcreme einfach nicht in großen Mengen braucht. Die Flasche ist jedoch einfach zu groß und definitiv viel länger im Gebrauch gewesen als empfohlen (12 Monate). Die rosafarbene Creme hatte sich auf dem Boden schon leicht grau-grün verfärbt, schien sonst normal benutzbar. Ich bin teilweise etwas geizig und wollte sie nicht wegwerfen. Meine Füße sind zum Glück noch dran! 😉
Gefallen hat die Creme mir dennoch, sie war angenehm an den Füßen, besonders im Sommer kühlend und bis zum nächsten Tag blieb ein gepflegtes Gefühl. Doch ist die Größe und veränderte Konsistenz ein zu großes Minus, dass diese Creme nicht mehr gekauft wird.

Garnier Ultra Beauty Föhnlotion:
Das Spray wurde ewig nicht alle und ist auch so ein Produkt, das ich deutlich länger als empfohlen (12 Monate) benutzt habe. Ich war mit dem Spray sehr zufrieden, ich hatte vorher ein Föhnspray das machte die Haare schnell fettig. Dieses zum Glück nicht, bloß habe ich keine besondere Wirkung z.Bsp. Volume gefühlt. Die Hauptsache war ein Schutz für die Haare und für Volumen kann ich ja Schaumfestiger o.ä. nutzen.

Alverde Handpeeling:
Das Peeling wandert immer wieder in meinen Einkaufskorb und wird es weiterhin! Gute Körnung mit dem typischen Naturkosmetikduft, den ich sehr mag. Nach dem Peeling fühlen sich die Hände schön weich an, perfekt um eine Maniküre zu starten. 😉 Oder einfach mal zwischendurch!

Garnier Body intensive 7 days Soothing Gel Body Lotion:
Diese Creme wollte ich unbedingt mal austesten, doch war sie mir (in Finnland) zu teuer. Vor ein paar Wochen war sie für unschlagbare 1,50€ im Angebote, natürlich musste ich zuschlagen. Der Geruch ist ganz ok, mit einer leicht störenden chemischen “Unternote”. Das war schon das einzige Positive, denn Pflegewirkung zeigte sich mir nicht. Es sollte vielleicht 7 Minuten und nicht 7 Tage heißen…

Es fehlte mir ein wirklich pfegendes und eingecremtes Gefühl, 7 Tage ist natürlich sehr mutig angesetzt und kaum einer bleibt so lange ungeduscht. Doch wenn noch nicht mal nach dem Auftragen das Gefühl bleibt die Haut sei eingecremt rutscht das Produkt in die Spalte “Verarschung”.
Ich bin froh, sie im Angebot gekauft zu haben, so habe ich keinen allzu großen Verlust gemacht!

Alverde Handcreme Calendula:
Die Handcreme hat sich wohl zu einem meiner Favoriten entwickelt, da sie reichhaltig und somit pflegend ist. Was viele Handcremes leider nur versprechen und nicht einhalten. Auch hier ist der Naturkosmetikduft für mich ein Plus und die Creme ist längts schon wieder neu gekauft!

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this pageEmail this to someone

1 Comment

Ich freue mich über einen Kommentar von dir.